Dünnringlager

Dünnringlager sind Kugellager, die einen sehr kleinen Querschnitt im Verhältnis zu ihren Bohrungsdurchmessern haben. Die Querschnittsläche ist, abgesehen von abgedichteten Varianten, quadratisch. Eine Besonderheit der Dünnringlager ist, dass es nur eine sehr begrenzte Anzahl an meist zölligen Querschnittsabmaßen gibt, die jedoch über sämtliche zur Verfügung stehenden Wellendurchmesser gleich bleibt. Durch die sehr dünnen Ringe ist die Gestaltsteifigkeit von Dünnringlagern sehr gering. Das bedeutet in der Praxis, dass die Rundheit der Lager erst nach dem Einbau der Dünnringlager erreicht wird, diese jedoch auch sehr stark von der Formgenauigkeit von Gehäuse und Welle abhängt.


Grundsätzlich stehen drei Bauformen von Dünnringlagern zur Verfügung:

                          
Rillenkugellager            Vierpunktlager             Schrägkugellager

                                      
Im Bereich der Rillenkugel- und Vierpunktlager finden sich auch abgedichtete Varianten. Die abgedichteten Dünnringlager werden, anders als die rein konservierten offenen Ausführungen, mit einem Lithiumseifenfett der Konsistenzklasse 2 befettet geliefert.


abgedichtetes Rillenkugellager

 

INA-Dünnringlager werden in drei Toleranzklassen gefertigt; neben der Standardtoleranzklasse PL1 stehen die genaueren, eingeschränkten Klassen PL3 und PL6 zur Verfügung.

Die Lagerluft der Dünnringlager, wie auch die notwendigen Toleranzen für die Umgebungskonstruktion, sind von zwei Faktoren abhängig: dem Wellendurchmesser und der Toleranzklasse des Lagers.
Auf Wunsch werden Ihnen die entsprechenden Tabellenwerte gerne zur Verfügung gestellt.

Wälzlager, Gleitlager

Kernsortiment

Liefersortiment

ASAHI
AKT
EICH
GAMET
GRW
HAKU
KGM
MYONIC
NADELLA
ROTHE ERDE
UKF
 

Untersuchung von Wälzlagerschäden

Für Sie sind wir ein zuverlässiger und neutraler Berater für verschiedenste Aufgaben der Instandhaltung. So auch bei der Untersuchung von Wälzlagerschäden.

mehr...

Instandhaltungspartner

Ausgebildete Servicetechniker erarbeiten mit Ihnen Konzepte, die ungeplante Stillstände reduzieren und die Effizienz der Anlage steigern werden.

Zu den angebotenen Serviceleistungen zählen Schulungen zu Identifikation und Auswahl von Produkten, sowie Schulungen zur Montage, Demontage und Pflege von mechanischen Ersatzteilen.