Bohren

Bohren ist ein zerspanendes Fertigungsverfahren zum Herstellung kreisrunder Löcher.
Für gewöhnlich haben Bohrer an ihrer Spitze zwei Schneiden, die kegelförmig zusammenlaufen. Übliche Spitzenwinkel sind dabei 118 ͦ  bei HSS-Bohrern oder 140 ͦ  bei Hartmetallbohrern. Die beiden Schneiden nehmen aus dem zu bearbeitenden Material ab je einen Span, die über die wendelförmig eingearbeiteten Nuten am Umfang aus dem Bohrloch heraus geleitet werden.

Kühlschmierstoff unterstützt dies durch Ausspülen des Bohrgutes. Außerdem führt er Reibungswärme ab und verringert die Reibung zwischen Bohrer und Werkstück. Das verlängert die Standzeit der Bohrer und erhöht die Oberflächengüte der Bohrung.
Für eine optimale Kühlschmiermittelzufuhr haben viele Spiral- und Wendeplattenbohrer Kühlkanäle. Durch diese Bohrungen durch den Schaft wird der Kühlschmierstoff direkt an die Werkzeugschneiden geleitet. Gerade bei der Erstellung von tiefen Bohrlöchern, wo die Kühlschmiermittelzufuhr sonst sehr schwer realisierbar ist, erhöht das die Werkzeugstandzeit erheblich.

Spiralbohrer zur Metallbearbeitung bestehen aus Schnellarbeitsstahl (HSS) oder Vollhartmetall (VMH). Einfache Bohrer können aus Chrom-Vanadium-Stählen (CV-Stahl) bestehen. Verschiedenste Beschichtungen erhöhen die Härte und Schnittfestigkeit von Bohrern und ermöglichen weit höhere Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten.

Bohren

Kernsortiment

Liefersortiment

BOSCH HAWERA
KEIL
PTG
RUKO
SPPW

 

Seco Portfolio

Seco Tools produziert und liefert ein umfangreiches Programm vom Spannmittel bis zur Werkzeug-Schneide.

mehr ...

 
 
 

DORMER Produkt Selector

Finden sie das optimale Dormer Werkzeug für ihren Bearbeitungsfall.
mehr...